Wussten Sie schon...

...dass die Förderung "haushaltsnaher Dienstleistungen" auch für Dienstleistungen für Ihren privaten PC und der entsprechenden Zusatzgeräte wie Drucker, Monitor und Software gilt?

Ebenso werden Arbeiten an Ihrem TV-, Video- und HiFi-Geräten sowie Fernwartung an Ihren Geräten steuerlich berücksichtigt.

Sie können bares Geld sparen!

Seit dem 01.01.2009 wurde die Förderungen haushaltsnaher Dienstleistungen nochmals erhöht. Zitat aus der aktuellen Veröffentlichung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi):
"Die Absetzbarkeit von Handwerkerleistungen ... wird ausgeweitet, indem die Deckelung für den Steuerbonus von 600 € auf 1.200 € verdoppelt wird. Ab dem Jahr 2009 können somit maximal 20% von Handwerker- und Dienstleistungsechnungen in Höhe von insgesamt 6.000 EUR (nur für Arbeitsleistungen) abgesetzt werden.

Hier in Kurzform die Punkte, die Sie beachten sollten:

  • Die Absetzbarkeit gilt nur für Dienstleistungen, nicht für verbrauchtes Material.
  • Die Zahlung der Dienstleistung muss "unbar" erfolgen, d.h. das Finanzamt akzeptiert Ihre Aufwendungen nur, wenn Sie einen Beleg (Kontoauszug, Überweisungsträger) Ihrer Bank und die Rechnung vorlegen können.
  • In Ihrer Steuererklärung sind die Gesamtnettoaufwendungen für die erbrachten Dienstleistungen anzugeben.